17. August 2018
Die Körperstruktur bestimmt wesentlich wie funktional ein Körper sich bewegen kann. "Körperstruktur" meint die Position verschiedener Körpersegmente in Relation zueinander, unter der Voraussetzung, dass der betreffende Körper sich nicht gerade aktiv in eine bestimmte "Haltung" begeben hat. Der gesamte Körper wird gesteuert durch das Nervensystem. Diese beiden Systeme stehen in einem engen Zusammenhang. Stellen Sie sich einmal vor, Sie sind es gewohnt mit einem PS-starken Sportwagen zu...
10. August 2018
Nachdem ich Sie beim letzten Mal mit einem längeren Beitrag gequält habe, ist der heutige dafür ein wenig kürzer. Das nennt man wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Wenn Sie einen Lichtschalter einschalten, machen Sie das demnächst mal mit dem Fuß. Sie können damit gleichzeitig Ihre Hüftbeweglichkeit gut testen und zudem Ihr Gleichgewicht trainieren (da hapert es selbst bei jungen Menschen die 20 Jahre weniger als ich auf dem Buckel haben). Anfänglich werden Sie vermutlich Ihr Bein mit...

10. August 2018
"Ich bin ein Vertreter den vollkommenen Angezogenheit - auch im Sommer!". Das schrieb einmal der Schriftsteller Wiglaf Droste. Ich bin mit ihm einer Meinung. Wiglaf Droste bezog diese Aussage auf den ästhetischen Aspekt von Sandalen. Nun, der ist weitestgehend Ansichtssache. Ich persönlich finde Sandalen zumindest bei Männern optisch wenig bis gar nicht ansprechend - mit Ausnahmen. Deshalb und aus dem folgenden Grund trage ich keine. Einen anderen Aspekt bei Sandalen finde ich nämlich viel...
03. August 2018
Nahezu jede sog. Zivilisationserkrankung lässt sich auf "Lifestyle"-Faktoren zurückführen. Diese Faktoren gehören zu Ihrem Kontrollbereich (vielleicht erinnern Sie sich noch an meinen Beitrag "Kontrolle, Einfluss und die Welt da draußen"). Durch die Veränderung 3er Bereiche können Sie sich in gesundheitlicher Sicht in relativ kurzer Zeit vom Durchschnitt der Bevölkerung weit, weit entfernen. Dabei ist allein der Punkt 1 schon so potent, dass Sie Ihn nicht ohne ärztliche Begleitung...

27. Juli 2018
Woher weiß man, ob ein Medikament wirksam ist? Die Wirksamkeit von Medikamenten wird getestet, indem man Gruppen von Menschen dieses Medikament verabreicht, einer anderen gar nicht und einer dritten ein sog. Placebo. Ein Placebo ist eine Pille, die keinerlei Wirkstoff enthält und, wenn überhaupt, eine Wirkung durch puren Glauben an die Wirksamtkeit entfaltet. Ein wirksames Medikament muss in statistisch signifikanter Weise wirksamer sein, als nichts oder ein Placebo. Angenommen, ihr Arzt...
20. Juli 2018
Der Kabarettist Volker Pispers hat einmal gesagt, man möge sich einmal vorstellen, was passiert, wenn morgen alle Angestellten, Krankenschwestern und Ärzte tot umfielen. Und nun stelle man sich vor morgen würden alle Politiker und Bänker tot umfallen. Wen würden Sie mehr vermissen? Die Vorstellung, dass es morgen plötzlich keine Ärzte mehr gibt, ist für viele eine absolute Horrorvorstellung. Genau aus diesem Grund ist es Ärzten ja auch nicht erlaubt zu streiken. Doch was passiert, wenn...

13. Juli 2018
Heute habe ich einen nur sehr kurzen Beitrag für Sie. Dafür aber einen Beitrag, der Ihnen helfen kann ganz nebenbei jeden Tag Ihr Fasziennetz geschmeidig zu halten. Diese Übung ist sehr einfach. Die Übung lautet: Treppen steigen. Wenn Sie meine Beiträge schon ein wenig länger verfolgen, dann wissen Sie, dass es im Senmotic nicht nur um "Bewegung" an sich geht, sondern auch und vor allem darum, die Bewegungsqualität zu verbessern. Wenn Sie dabei noch etwas für die Elastizität der...
06. Juli 2018
In einem meiner vorherigen Beiträge hatte ich es schon einmal erwähnt: Bewegung entsteht durch loslassen. Sie erinnern sich vielleicht: Versuchen Sie einmal Ihre Oberschenkel so stark wie möglich anzuspannen und dann zu gehen. Wenn Sie nicht loslassen sieht es wirklich seeehr elegant aus, oder? Die Fähigkeit zur geschmeidigen Bewegung und zu geschickter Koordination besteht in der Fähigkeit die richtigen Muskeln zur richtigen Zeit genau dosiert zu kontrahieren und andere, an der Bewegung...

29. Juni 2018
Professor Peter O'Sullivan ist ein australischer Arzt und Physiotherapeut und twitterte kürzlich: "Holding rigid upright postures doesn't make the disabled people I see feel well." (Starre aufrechte Körperhaltungen führen nicht dazu, dass meine behinderten Patienten sich wohl fühlen). Darauf habe ich ihm geantwortet: "Of course not. Actively holding a rigid posture means permanently contracting muscles. Try hold a 5kg dumbbell with biceps for 10 minutes ..." (Das aktive Einnehmen einer...
22. Juni 2018
Wieviel Zeit sind bereit in Ihre "Fitness" zu investieren? Ob das, was man landläufig unter "Fitness" und dem dazugehörigen Training versteht, überhaupt notwendig ist, habe ich in einem vorherigen Beitrag ja schon einmal besprochen. In jedem Fall aber gilt das Prinzip des "minimalen effektiven Dosis" und im Falle des Fitnesstrainings, dass wir uns damit so wenig wie möglich aufhalten wollen. Wenn Sie bspw. joggen möchten, um etwa Gewicht zu reduzieren, oder zu halten, dann kann ich Sie...

Mehr anzeigen