Beckenbeweglichkeit
10. Juli 2020
"Waldbaden" ist ein Konzept aus Japan. Dort nennt man es "Shinrin-yoku". Shinrin-yoku bedeutet, dass man für mehrere Stunden oder gar mehrere Tage in den Wald geht. Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass das Waldbaden einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit hat. Gemessen wurden dabei bestimmte biologische und psychologische Marker. So verringert sich beim Waldbaden etwa die Menge des Stresshormons Cortisol (gemessen im Speicher). Das parasympathische Nervensystem wird aktiviert (hier...
Beckenbeweglichkeit
03. Juli 2020
Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einem Boxring. Runde für Runde, Minute für Minute prasseln die Schläge auf Sie ein. Die Nase ist gebrochen, die Augen zugeschwollen. Jetzt kommt jemand und erklärt Ihnen, warum das so ist: "Tja, die Zeit. Je länger man im Ring steht, desto mehr schwellen die Augen.". Ist das eine plausible Erklärung für Ihren Zustand nach einem Boxkampf? Natürlich spielt die Zeit dabei eine Rolle - sie ist aber doch nicht die Ursache. Ganz ähnlich verhält...

Beckenbeweglichkeit
26. Juni 2020
Warum werden wir dick oder nehmen wir ab? Die Standardantwort darauf ist, dass, wenn wir mehr Kalorien konsumieren, als wir verbrauchen, wir zunehmen. Umgekehrt nehmen wir ab, wenn wir weniger Energie aufnehmen, als wir verbrauchen. Wir halten unser Gewicht, wenn Kalorienaufnahme und Kalorienverbrauch exakt 0 sind. Davon einmal abgesehen, dass diese Sicht bei genauerer Betrachtung die Frage gar nicht beantwortet, ist das exakte Zählen von Kalorien in der Praxis ein Ding der Unmöglichkeit....
Beckenbeweglichkeit
19. Juni 2020
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Bei unserem Fasziennetz handelt es sich um ein 3-dimensionales, zusammenhängendes Netzwerk, das weder Anfang noch Ende kennt. Das Fasziennetz ist Ihr größtes Organ. Man kann in leichter Überspitzung auch sagen: Sie sind eine Faszie. Zuglinien in diesem Netz verlaufen über lange Strecken im Körper, so dass Verklebungen in einem Bereich Ursache für Symptome in einem völlig anderen Körperbereich sein können. In einer sehr guten Doku...

Beckenbeweglichkeit
12. Juni 2020
Bewegung entsteht grundsätzlich durch loslassen. Wenn Sie mir das nicht glauben, dann machen Sie bitte folgende Übung: Stellen Sie sich hin Spannen Sie die Oberschenkel- und Pomuskulatur so feste an, wie Sie können Halten Sie das 10 Sekunden Jetzt noch fester halten Und jetzt gehen Sie mal Sie werden feststellen, dass Sie gar nicht gehen können, es sei denn, Sie lassen die kontrahierten Muskeln los. Ansonsten wirkt das Gehen eher roboterhaft und wenig grazil. Das Bewegen bei minimalem...
Beckenbeweglichkeit
05. Juni 2020
Sie kennen sie, die übliche Empfehlung zum richtigen Sitzen: 90 Grad-Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel. Wer auch immer sich diese Empfehlung ausgedacht hat, hatte eindeutig kein Körpergefühl. Wenn Sie genau so sitzen, schiebt sich Ihr Becken nach vorn, wodurch die Vorderseite kurz wird und sich der Rücken rundet. Wie Sie ja wissen, passt sich unser Fasziennetz den dominanten Haltungs- und Bewegungsmustern des Alltags an. Sitzen Sie also in dieser Form den ganzen Tag, laufen Sie...

Beckenbeweglichkeit
29. Mai 2020
Hautärzte warnen ja jeden Sommer davor sich bloß nicht der Sonne auszusetzen, denn man könnte ja Hautkrebs bekommen. Dabei produziert unser Körper - in Anwesenheit von Cholesterin(!) - unter Einfluss von UVB-Strahlung Vitamin D (eigentlich kein Vitamin, sondern eine Hormonvorstufe). Tatsächlich lässt sich anhand von epidemiologischen Studien zeigen, dass Sonnenexposition das Leben dramatisch verlängert. Fangen wir mit einem schönen Paradox an. In der Studie "Skin cancer as a marker of...
Beckenbeweglichkeit
22. Mai 2020
Klienten glauben oft, dass Schmerzzustände in einer Körperregion zwangsläufig mit einer tatsächlichen Schädigung einhergeht, also bspw. Sehnenan- oder abriss oder ähnlichem. Der Witz ist, dass eine tatsächliche Schädigung nicht notwendigerweise Schmerzen macht und umgekehrt. Wenn Sie bspw. Rückenschmerzen haben und der Arzt bei einem CT oder MRT eine vorgewölbte Bandscheibe sieht, dann wäre die Ursachenzuschreibung "vorgwölbte Bandscheiben verursacht Schmerzen" willkürlich, denn...

Beckenbeweglichkeit
15. Mai 2020
Wenn Sie schon bei mir zu Sitzungen waren, dann kennen Sie den "Becken-Lift", den ich am Ende jeder Sitzung mache. Das Becken senkt sich ab und die untere Wirbelsäule liegt komplett auf. Sie liegen flach und entspannt. Manche schlafen dann sogar ein ;-) Vor einigen Jahren hat mir einmal eine Yoga-Lehrerin lang und breit erzählt, dass sie seit Jahren Übungen macht, um einmal ganz flach auf dem Boden liegen zu können - bis dahin erfolglos. Also bat ich sie sich einmal auf den Boden zu legen,...
Beckenbeweglichkeit
08. Mai 2020
Ich gebe zu, dass ich den Titel zu diesem Beitrag bei Dr. Strunz geklaut habe. Sein Beitrag mit diesem Titel ist mir schon vor einigen Jahren über den Weg gelaufen. Im Lichte neuerer Erkenntnisse ist er mir wieder ins Gedächtnis gekommen. Ich gehe einmal davon aus, dass die wenigsten Leser Fibromyalgie haben. Das betrifft - je nachdem, wen man fragt - gerade einmal 0,5% - 4,0% der Bevölkerung. Interessant aber ist die Beschäftigung damit, da man hier wieder einmal gut lernen kann, wie sehr...

Mehr anzeigen