15. Juni 2018
Wenn Sie wissen möchten, wie Bewegung entsteht, dann machen Sie doch folgende Übung: Stellen Sie sich hin Spannen Sie nun Ihre Oberschenkel so stark an wie Sie nur können Halten Sie das einen Moment und jetzt: Gehen Sie mal Sie werden feststellen, dass Sie nur dann sich elegant bewegen können, wenn Sie die Anspannung in den Muskeln lösen. Andernfalls können Sie zwar gehen, aber eher roboterhaft und steif. Was lernt uns das? Bewegung entsteht durch loslassen, nicht durch anspannen. Es gibt...
08. Juni 2018
Haben Sie ihn gesehen? Scherz bei Seite ... Unser Fasziennetz ist durchzogen von Nervenendigungen. Tatsächlich ist das Fasziennetz Ihr größtes Organ. Dieses Organ ist verantwortlich für die sog. Propriozeption. Propriozeption ist die Fähigkeit den ganzen Körper oder Teile davon hinsichtlich der Position und der Bewegung im Raum wahrzunehmen. Ohne diese Fähigkeit wären Sie nicht in der Lage sich an die Nase zu fassen, da Sie weder die aktuelle Position der Nase, noch die der Hand spüren...

01. Juni 2018
Wäre es nicht wunderbar, gäbe es eine 100% zuverlässige Methode, die es uns ermöglichte jeder lästigen Erkältung im Winter aus dem Wege zu gehen? Vor einigen Jahren stolperte ich über ein Buch eines Journalisten namens Wayne Varden Smith mit dem Titel "No.More.Colds.". Darin ging es um die Fähigkeit von erhöhten Dosen Vitamin C Erkältungen zu verhindern oder zu stoppen. Ich selbst hatte auch schon mit Vitamin C experimentiert und deshalb interessierte mich das Buch. Smith erklärt...
25. Mai 2018
Vor über 10 Jahren war ich in Argentinien. Auf meinem Trip kam ich auch nach Ushuaia, einer Stadt am südlichsten Zipfel von Feuerland. Ushuaia feiert sich selbst als die "südlichste Stadt der Welt". Nach Ushuaia kommt nur noch die Antarktis. Und entsprechend ungemütlich war dort auch das Wetter. Zwar befindet man sich dort noch nicht im ewigen Eis, aber es war - obwohl argentinischer Sommer - ziemlich kühl und neblig. Man kann dort Ausfahrten mit dem Boot buchen und sich vor der Küste...

24. Mai 2018
Gewisse Schmerzen im Bewegungsapparat, bei denen bildgebende Verfahren wie beispielsweise MRT nichts Auffälliges finden, werden gerne als "Entzündungen" deklariert bzw. diagnostiziert. Nicht selten wird daraufhin auch ein entzündungshemmendes Medikament verschrieben. Aus meiner Sicht stellt diese Diagnose oft eine Verlegenheitsdiagnose dar, weil man nichts Handfestes vorweisen kann. Oft handelt es sich gar nicht um eine Entzündung und es gibt einen verblüffend einfachen Weg das...
18. Mai 2018
Ein Thema mit dem sich viele Klienten herumschlagen ist, dass man sich trotz Faszienmobilisation hier und da noch unbeweglich oder fest fühlt. Manch einer (oder eine) ärgert sich dann darüber - schließlich hatte man sich nach den Sitzungen schon so oft leicht und frei gefühlt. Dazu gibt es 2 Dinge zu sagen: Nur weil die gefühlte Leichtigkeit nach einiger Zeit nachlässt, heißt das nicht, dass sie weg ist. Ihr Hirn kann immer nur Kontraste wahrnehmen. Wenn Sie nun eine Fasziensitzung...

11. Mai 2018
Sie kennen es sicherlich auch: Wenn Sie lange im Auto oder Flugzeug gesessen haben, oder morgens aufwachen, dann recken und strecken Sie sich erst einmal, damit Sie sich wieder geschmeidig fühlen können, um in Gang zu kommen. Manchmal haben Klienten das Gefühl, dass sie in einem bestimmten Bereich ihres Körpers dauerhaft "steif" sind, bspw. an der Rückseite der Oberschenkel. Schaue ich mir diese Gewebestrukturen aber an, so kann ich manchmal nicht feststellen, dass das Gewebe nicht...
10. Mai 2018
Da der letzte Beitrag etwas länger war, gibt es heute einen kürzeren. Das nennt man wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Welchen Fitnessgrad muss man haben? Es gibt da ja die verrücktesten Ansichten und Definitionen. Meistens läuft es darauf hinaus, dass man 3 x in der Woche irgendetwas machen muss. Da wir jüngerer Zeit ja schon von "Funktionalität" sprachen, soll sich der minimale - und für die Normalbevölkerung ausreichende - Fitnessgrad ebenso an einer funktionalen Definition...

10. Mai 2018
Nachdem ich Sie beim letzten Mal mit einem längeren Beitrag gequält habe, ist der heutige dafür ein wenig kürzer. Das nennt man wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Wenn Sie einen Lichtschalter einschalten, machen Sie das demnächst mal mit dem Fuß. Sie können damit gleichzeitig Ihre Hüftbeweglichkeit gut testen und zudem Ihr Gleichgewicht trainieren (da hapert es selbst bei jungen Menschen die 20 Jahre weniger als ich auf dem Buckel haben). Anfänglich werden Sie vermutlich Ihr Bein mit...
04. Mai 2018
Was ist eigentlich Beweglichkeit? Wikipedia definiert das folgendermaßen und folgt dabei den gängigen Definitionen der Sportwissenschaft: "Die Beweglichkeit im sportmotorischen Sinne ist das Vermögen, körperliche Bewegungen mit einer gewissen Schwingungsweite ausführen zu können. Der mögliche Spielraum der Beweglichkeit wird so von der Gelenkigkeit wie von der Dehnfähigkeit bestimmt und auch als Flexibilität oder Biegsamkeit bezeichnet." Das gibt uns zwar eine Idee davon, was unter...

Mehr anzeigen