Und es wächst DOCH!

Beckenbeweglichkeit
Einer der Mythen die durch unsere hochtechnisierte Welt schwabern ist der, dass sich Knorpel, der einmal weg ist, nicht mehr regenerieren kann.
 
Wenn Sie also einmal eine Kniearthrose haben und der Knorpel weg ist, können sie die auch nie wieder bekommen.
 
Diese Aussage steht jedoch in krassem Gegensatz zur klinischen Erfahrung von Körpertherapeuten. Nicht nur, dass man durch Faszienbehandlung Arthrose lindern oder zum verschwinden bringen kann.
 
Habe ich selbst schon erlebt.
 
Witzigerweise stehen klinische Erfahrungen oft in Gegensatz zur gängigen Lehrmeinung. Erst kürzlich erzählte mir eine Klientin, dass Knorpel sich doch nicht regeneriere. Oder?
 
Doch, Knorpel regeneriert sich. Die richtigen Bedingungen vorausgesetzt.
 
Wenn Sie mir das nicht glauben, dann vielleicht jenen Forschern, die kürzlich folgendes herausfanden: 
 
"Entgegen der landläufigen Meinung kann sich der Knorpel in menschlichen Gelenken durch einen Prozess reparieren, der dem ähnelt, den Lebewesen wie Salamander und Zebrafische zur Regeneration von Gliedmaßen verwenden" (meine Übersetzung, Quelle, Original-Artikel in Science Advances).
 
Tja - wir haben eine salamanderähnliche Fähigkeit Knorpel in Gelenken zu neu zu bilden. 
 
Wenn Sie Ihre Gelenke gesund erhalten und für neue Knorpelbildung sorgen möchten, hier ein paar Tipps:
 
  • Bleiben Sie aktiv
  • Kräftigen Sie Ihre Muskeln durch sinnvolles Krafttraining - das bewegt auch Gelenke über komplette Bewegungsamplituden
  • Nehmen Sie möglichst oft Kollagen und Knochenbrühe
  • Vermeiden Sie Getreide und Zucker
  • Gehen Sie in die Sonne
  •  Versuchen Sie einmal "Kniezirkel"
  • Gönnen Sie sich Faszienmobilisierung

 

Bildnachweis: Richard Masoner, "Salamander", flickr.com - CC BY-SA 2.0

Kommentar schreiben

Kommentare: 0