So liegen Sie flach und entspannt

Beckenbeweglichkeit

Wenn Sie schon bei mir zu Sitzungen waren, dann kennen Sie den "Becken-Lift", den ich am Ende jeder Sitzung mache. Das Becken senkt sich ab und die untere Wirbelsäule liegt komplett auf. Sie liegen flach und entspannt. Manche schlafen dann sogar ein ;-)

 

Vor einigen Jahren hat mir einmal eine Yoga-Lehrerin lang und breit erzählt, dass sie seit Jahren Übungen macht, um einmal ganz flach auf dem Boden liegen zu können - bis dahin erfolglos. Also bat ich sie sich einmal auf den Boden zu legen, machte einen Becken-Lift und - schwupps - 30 Sekunden später lag sie flach auf dem Boden. Sie können sich das verdutzte Gesicht gut vorstellen.

 

In der Zwischenzeit habe ich tatsächlich eine kleine Übung entwickelt, wie Sie das selbst hinbekommen können. Es ist zwar nicht exakt so, aber doch sehr nahe dran.

 

Los geht's.

 

Legen Sie sich auf den Boden auf den Rücken, Beine ausgestreckt, Arme flach an den Seiten.

 

Jetzt spannen Sie beide Pobacken gleichzeitig an und halten das ein wenig (10 Sekunden, oder so).

 

Nun lassen Sie zunächst nur die rechte los, halten aber die linke gespannt (Sie werden feststellen, dass das anfänglich gar nicht so leicht ist anzusteuern).

 

Jetzt machen Sie das umgekehrt: rechts anspannen, links loslassen.

 

Nun wieder beide anspannen, etwas halten und dann beide entspannen.

 

Sie sollten jetzt mit dem unteren Rücken schön flach aufliegen. Falls nicht, wiederholen Sie den Vorgang.

 

Viel Spaß bei der Übung.

 

Bildnachweis: Harald Henkel, "... platt ...", flickr.com - CC BY-NC 2.0 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0