4 Übungen bei Rückenschmerzen

Was tun bei Schmerzen im unteren Rücken?

 

Ich gebe zu, als ich das erste Mal von diesen Übungen gehört habe musste ich mit den Augen rollen.

 

2 Dinge gaben mir allerdings zu denken:

 

1. Der Empfehler forscht seit Ewigkeiten am Thema Rückenschmerz und hat erfolgreich unzählige Spitzensportler von ihren Schmerzen befreit (Sie lesen richtig: auch - und gerade - Spitzensportler sind davon nicht frei!).

 

2. Viel wichtiger: Ich kenne selbst eine Handvoll Leute, die Schmerzen im unteren Rücken damit erfolgreich los geworden sind.

 

Deshalb kann und möchte ich Ihnen das nicht vorenthalten.

 

Schmerzen im unteren Rücken können eine Vielzahl von Ursachen haben - von einem verklemmten Piriformis bis hin zu völlig untrainierten Po-Muskeln (flacher Hintern korreliert stark damit).

 

Die 4 Übungen stammen von Stuart McGill. Wenn Sie etwas mehr darüber erfahren möchten, dann lesen Sie "Rücken-Reparatur" von selbigem Autor.

 

Übung 1: Täglich 30 Minuten spazieren gehen. Das ist praktisch das Basis-Workout für jeden Menschen. Das bringt Bewegung ins Becken und löst verklemmte Gewebeschichten.

 

Übung 2: Isometrischer Curl-Up

 

Übung 3: Side Plank (den habe ich schon einmal hier beschrieben)

 

Übung 4: Der "Bird Dog"

 

Ich verzichte hier darauf die Übungen im Einzelnen zu erklären. In diesem Youtube-Video wird Ihnen das im Detail vorgeturnt.

 

Sollten Sie die Übungen machen, sich aber nichts verändern, dann kommen Sie am besten mal zu einem Erstgespräch bei mir vorbei.

 

Bildnachweis: Kai Schreiber, "pro bono, contra rückenschmerzen", flickr.com, Creative Commons BY-SA 2.0

Kommentar schreiben

Kommentare: 0